Background

GuV und GuV-Index

Das Accounting Material hier ist nach der Logik der GuV gegliedert

Stand: 11. Mai 2022 | dem Grund, warum das Material hier wie die GuV gegliedert ist
© 2022 Wirtschaftsprüfer Christoph Balk - keine Gewähr bei kostenloser Nutzung



Tipp: Für Hilfen (online und zum Download) zum Übersetzen von Posten in der GuV siehe bitte im Glossar → Englisch_Deutsch.

 

Wozu der GuV-Index 

   

Das Material hier ist nach der GuV gegliedert 

Siehe bitte →Material. Dafür ist hier ein GuV_Index entwickelt worden, damit wir

  • alle Themen,
  • für eine elektronische Darstellung oder Ablage (Beispiel: Windows-Explorer)
  • stets in eine einheitliche Reihenfolge zu bringen.

   

Denn die GuV gibt ein vollständiges Bild von der Ertragslage  

Vollständig siehe bitte →HGB § 246.(1), Bild der Ertragslage siehe bitte →HGB § 264.(2)

Sie ist das Ertragsmodell vom Geschäftsmodell

   

Alle Stakeholder finden sich in der GuV wieder   

Die GuV bildet alle finanziellen Beziehungen zwischen einer wirtschaftlichen Einheit und ihren Interessen-Gruppen ab, siehe bitte den Glossar-Eintrag → Stakeholder und in dem Beitrag →Positionen von Personen den Abschnitt Stakeholdership

   

Jede betriebliche Funktion und jeder betriebliche Aufgaben-Bereich findet sich in der GuV wieder  

Alles Schaffen, Tun und Handeln in einem Unternehmen (Betrieb) dreht sich um Geschäfte und Verträge (Vereinbarungen) und führt letztlich zu einem Geschäftsvorfall, der in der GuV abgebildet wird. Beispiele: Verkauf führt zu Umsatz ( Ertrag) und zu Material- Aufwand, Einkauf führt entweder mittelbar über Vorräte oder direkt zu Material- Aufwand. Für den Überblick dazu siehe bitte den Glossar-Eintrag → betriebliche_Funktion.

 

Jeder Geschäfts-, Konzern- und Lage-Bericht ist letztlich bezogen auf die GuV 

Ein jeder solcher Bericht erläutert das Geschehen in dem Umfeld und der Umwelt außerhalb und im Betrieb, Treiben und Handeln innerhalb von dem Unternehmen und der wirtschaftlichen Einheit. Dem Geschehen entsprechend findet sich zu jedem Bereich wenigstens ein externer_Faktor oder interner_Faktor, und jeweils mindestens ein finanzieller_Indikator und nichtfinanzieller_Indikator für die Wirkung auf Risiko (möglichem, wahrscheinlichem) und tatsächlichem Aufwand und/oder auf Chance (möglichen, wahrscheinlichem) und tatsächlichem Ertrag.   

 

 

Die übergeordnete Unterteilung der Indizes findest du im Glossar-Eintrag → GuV_Index

Detailliert findest du jeden dazu weiteren Index in der (Unter-) Menü-Zeile auf der Seite →Material

Der GuV-Index im Lagebericht 

   

Jeder Lage-Bericht ist letztlich bezogen auf die GuV.

Er erläutert das Geschehen

  • in dem Umfeld und der Umwelt außerhalb
    und
  • im Betrieb, Treiben und Handeln innerhalb

von dem Unternehmen und der wirtschaftlichen Einheit.

Diesem Geschehen entsprechend findet sich jeweils wenigstens ein

und jeweils mindestens ein finanzieller_Indikator und nichtfinanzieller_Indikator für die Wirkung auf 

  • Risiko (möglichem, wahrscheinlichem) und tatsächlichem Aufwand
    und/oder auf
  • Chance (möglichen, wahrscheinlichem) und tatsächlichem Ertrag.   

Diesen Zusammenhang zeigt die folgende Abbildung. 

Abbildung: Angaben und Erläuterungen, die man, in einem Jahres- Abschluss, aus dessen Bestandteilen: GuV, Anhang_iSd_HGB und Lage-Bericht, heraus lesen kann  

Zum Darstellen der "Reihenfolge der einzelnen Posten ... der Gewinn- und Verlustrechnung" im Anhang siehe http://www.gesetze-im-internet.de/hgb/__284.html Absatz (1) Satz 1 erster Halbsatz. 

Die GuV bildet das Ergebnis aller Geschäfte, Verträge (Vereinbarungen) und Geschäftsvorfälle für eine bestimmte (Rechnungslegungs-) Periode (Geschäftsjahr) ab, kurz: den Geschäftsverlauf. Diesen Begriff findest du mehrfach in der zentralen Vorschrift für den Lag-Bericht: http://www.gesetze-im-internet.de/hgb/__289.html.

(1) 1Im Lagebericht sind der Geschäftsverlauf ... so darzustellen, dass ein den tatsächlichen Verhältnissen entsprechendes Bild vermittelt wird.

2Er hat eine ausgewogene und umfassende ... Analyse des Geschäftsverlaufs und der Lage der Gesellschaft zu enthalten.

3In die Analyse sind die ... bedeutsamsten finanziellen Leistungsindikatoren einzubeziehen und ... zu erläutern.

4... voraussichtliche Entwicklung mit ... wesentlichen Chance/n und Risiken ...; ... Annahmen ...

5... Kapitalgesellschaft, die als Inlandsemittent (§ 2 Absatz 14 des WpHG) Wertpapiere (§ 2 Absatz 1 WpHG) begibt und keine ... im Sinne des [HGB § 327a] ist, haben in einer ... schriftlichen Erklärung zu versichern, dass ... nach bestem Wissen der Geschäftsverlauf ... und die Lage ... so dargestellt sind, dass ein den tatsächlichen Verhältnissen entsprechendes Bild vermittelt wird ...

(2) 1Im Lagebericht ist auch einzugehen auf:

1. a) ... Risikomanagementziele und -methoden ..., sowie b) ... Preisänderungs-[ Risiko; vgl. → Preisrisiko], ... [ Ausfallrisiko] ... [ Liquiditäts_Risiko] sowie ... aus Zahlungsstromschwankungen, denen die Gesellschaft ausgesetzt ist, ... sofern dies für die Beurteilung der Lage oder der voraussichtlichen Entwicklung [ Going_Concern] von Belang ist;

2. den Bereich Forschung und Entwicklung ( FuE) sowie

3. bestehende Zweigniederlassungen der Gesellschaft.

... 

2...

(3) Bei einer großen Kapitalgesellschaft ... gilt Absatz (1) Satz 3 entsprechend für nichtfinanzielle Leistungsindikatoren, wie Informationen über
• Umwelt-Belange und
• Arbeitnehmende-Belange,
soweit sie für das Verständnis des Geschäftsverlaufs oder der Lage von Bedeutung sind.

(4) Kapitalgesellschaften im Sinn ... [von] HGB § 264d [ Kapitalmarkt_orientiert] haben im Lagebericht ... [ IKS] und ... [ RMS] ... [mit Blick auf die Rechnungslegung] zu beschreiben. 

  

Der Lage-Bericht gibt auch eine Indikation auf die Rechnungslegungspolitik

Angaben und Erläuterungen im Lage-Bericht (LB) geben wichtige Hinweise 

In dem LB-Teil Wirtschaftsbericht auf  

  •  die wesentlichen Einfluss-Faktoren 

    und 
     
  • ihre tatsächlichen Wirkungen (Richtung und Intensität /Höhe) auf Aufwand oder Ertrag 

    • Richtungen sind tatsächlich: höher oder niedriger  
        
    • Intensität ist ein Maß in % der Bezugs-Größen  
         

In dem LB-Teil Risiko-Bericht auf:  

  • mögliche Einfluss-Faktoren und Entwicklungen für die Zukunft
     
    sowie 
       
  • ihre möglichen Wirkungen durch Chancen und Risiken auf Aufwand oder Ertrag 
     
    • Richtungen sind: begrenzt durch wahrscheinliche Band-Breiten (Korridore) 
        
    • Intensität wird eingeschätzt mit der Kombination aus 

LB-Teil: Management und Prognose auf:  

  • Grundsätze und Konzepte zu:

Risiko_Management 

Führung und Rat ( Governance)

Plänen 

Fortführungen ( Going_Concern

 

Mit dem Lage-Bericht ist in der GuV für jede*n was drin

Vgl. Standard DRS_20 in: Bundsanzeiger Amtlicher Teil 04.12.2012; dazu gibt es noch nachfolgende Änderungen  

Der Lage-Bericht soll in Finanz-Märkten dazu dienen, 

  • bessere Entscheidungen
       
  • über die Allokation von finanziellen Mitteln zu treffen  

Unternehmungen leben nur vom Geld ihrer Investierenden allein, sondern auch von dem

  • Vertrauen von jedem*r Kunde*in

    und

  • Vertrauen und Vorleistungen ihrer 
      
    • Zuliefernden und
    • Mitarbeitenden  

Der Lage-Bericht dient vielen Zwecken, zum Beispiel erfahren zum Unternehmen

  • Ein*e Kunde*in etwas über dessen Innovations-Kraft 
      
  • Liefernde etwas über Kredit-Fähigkeit  
     
  • Mitarbeitende ( MA, AN) vielleicht etwas darüber, wie man sich einbringt und Lohn beeinflussen kann 

Der gute Lage-Bericht hebt das Unternehmen vom Wettbewerb ab.

Wanna have it? 

Get into →Contact