Background

Zauberwort Nachhaltigkeit (001, 003, 502, 933)

Nachhaltiges Tun und Handeln begünstigt Resilienz gegen globale und andere Risiken

Stand: 02. November 2022 | dem Sein und Werden der Resilienz, des*der Einzelnen UND der Gemeinschaft, und in der Organisation
© 2023 Wirtschaftsprüfer Christoph Balk - keine Gewähr bei kostenloser Nutzung


Inhaltsverzeichnis

  1. Vorteile wenn das Zauberwort "nachhaltig" in Statuten und in das Tun verankert ist
  2. Chancen, Methode und Vorteile von Nachhaltigkeit zu heben gibt es genug
  3. Große Unternehmen liest man heben Chancen schon mit Erfolg
  4. Welche Lehren man daraus ziehen und Chancen heben kann
  5. Anwendungsfall: Globale Risiken, dissoziale Kräfte erkennen, Reflexion und Resilienz entwickeln
    1. Annahmen: a. Dissoziale Kräfte sind Natur-gegeben, und b. globale Risiken wirken sich schon auf Menschen aus
    2. Hypothese: Gegen dissoziales Wirken können Menschen was tun
    3. Wichtig ist zu checken: Dissoziale-Kräfte wirken Natur-gemäß, in jede*r Person, mal mehr oder weniger
    4. Risiko-Identifikation: Wo die Natur dem Hirn dissoziale Streiche spielt
      1. Harmonie ist Zufall
      2. Harmonie kostet Arbeit (Zucker-/Energie)
      3. Harmonie erfordert Aufwand durch (neuronale) Trainings
      4. Nur einige haben's drauf
      5. Kurznachrichten schwächen die Resilienz gegen dissoziale Kräfte
      6. Chance-Identifikation: Reaktion ist unbewusst, Reflexion stärkt Bewusstsein 
      7. Du hast nur drei Reaktionen zur Auswahl 
    5. Wie Reflexion und andere "Aspekte für Gesunde Teams" vor dissozialen Streichen schützen können
      1. Was Reflexion bewirkt und was "Aspekte für gesunde Teams" sind
      2. Praxis-Beispiel wie "Aspekte für gesunde Teams" in die Organisation von KMU und Vereinen verankert sind
      3. Praxis-Beispiel von "Aspekten für gesunde Teams", die angemessen an der Organisation gemessen sind
      4. Gemessene Resilienz anhand der Aspekte
      5. Checkliste Statuten-Resilienz
  6. PS Was Geschichten lehren
    1. Preisfrage: Woher entstammt der zitierte Text? 
    2. Das Theorem vom optimalen Be-/Nutzen von Informations-Technologie (IT)
    3. Bilanziell ein alter Hut (Wortspiele) 
    4. Bonmot zur Bilanz 
    5. Basis-Lehre: Empfänger*in-orientiert geht es allen am besten
    6. 7W Checklisten für dich

Global ist ein Risiko, das auf eine Lieferkette wirkt.

Durch a. Verkauf und b. Einkauf / Konsum ist jede Person im Staat global in mindestens einer Lieferkette.

Global ist ein Risiko wie aus Pandemie, Krieg, Klima - es treten dis-/ sozial/e Kräfte auf, die zum Hindernis (Threat, vgl. → SWOT) werden und die den Zielen entgegenstehen wie: SDG03, SDG16 und SDG13.

Dissoziale Kräfte erzeugen dissoziales Verhalten (bewusst oder unbewusst).

Dis-/soziale/s Verhalten schädigt das Team (Krieg tut weh). Team nur gesund, wenn Alle gesund.

Nachhaltigkeit in die Charta und Gedanken zum Tun Verankern kann ein Schutz-Wall ( Resilienz) gegen dis-/soziale/n Kräfte sein oder werden.  

Hier gibt es eine Reihe von logischen Gründen, warum das so ist.

Vorteile wenn das Zauberwort "nachhaltig" in Statuten und in das Tun verankert ist

Quelle: Horst Wildmann, TU München, Die Pflicht zur Tugend machen, "Die Einbindung von Nachhaltigkeit birgt beträchtliche Chancen", in FAZ 31.10.2022

   

   

   

Zauberwort Nachhaltigkeit (001, 003, 502, 933)


Bild oben: Schnittstellen zwischen den Personen im Wertschöpfungsmodell und den Posten der GuV.

Bild unten: Schnittstellen zwischen Stakeholder und Informations-Bedarf im Lage-Bericht.  

Zauberwort Nachhaltigkeit (001, 003, 502, 933)

In der Reihenfolge ihrer Zuordnung zur GuV spricht die Literatur über folgende Vorteile, die es hat, wenn Nachhaltigkeit in der Organisation und dem/den Organ/en verankert ist. Das führe nach-haltend zu   

  1. Neu-Gewinn von Produkten und Kundschaft 
     
  2. Wettbewerbsvorteilen durch F+E und Innovation fest im Blick 
      
  3. Lernkurven-Effekte für bessere Produktion ( Effektivität, Effizienz, Suffizienz)  
     
  4. Verlässlichen Partner*innen in der Lieferkette  
     
  5. Qualifizierten Beschäftigten, Fördern und Halten von Mitgliedern und Teams 
      

So weit? So gut. 


Vgl. SDG09, SDG17, SDG04 ( Lebenslanges_Lernen), SDG12 

A. Neu-Gewinn von Produkten und Kundschaft 
 
 

B. Wettbewerbsvorteile durch F+E und Innovation fest im Blick 
 

C. Lernkurve zu besserer Produktion von Nutzen ( Effektivität, Effizienz, Suffizienz)  
  
 

D. Verlässliche Partner*innen in der Lieferkette 
v 
 

E. Qualifizierte Beschäftigte*r, Mitglieder und Teams Fördern und Halten  
  
 

Chancen, Methode und Vorteile von Nachhaltigkeit zu heben gibt es genug

Das Zauberwort ist: Nachhaltigkeit

Eigentlich klar: Ein nachhaltig Handeln und Tun heißt: Jeden Ort so zu verlassen, man ihn vorgefunden hat. 

Kennt jede*r vom Picknick, Zelten, Angeln und so weiter. 

 


Blöd ist, wenn jemand nicht weiß, dass jedes Toiletten-Wasser irgendwo in der Natur wieder mit dem, was du trinkst, verbunden ist;
noch blöder wird's vielleicht mit da rein gekippter Nichtnatur, denn:    

Macht's eine*n krank, macht's Alle krank. 

 


Ein Schlüssel wäre ein Chance und Risiko Management mit Methode (ars_administrandi). 

Zum Glück gibt es schon bekannte Methode,

  1. ein dem Ziel der Nachhaltigkeit entgegenstehendes Risiko zu identifizieren ( Risk_ID)
  2. genauere Ziele zu formulieren

    und
  3. eine Raodmap zu für eine andere Welt zu entwickeln. 
     
     
Zauberwort Nachhaltigkeit (001, 003, 502, 933)

Abbildung: Illustration der allgemeinen Risiko_Management_Methode, bekannt aus →Ethik Risiko Management 

Große Unternehmen liest man heben Chancen schon mit Erfolg

Der Münchner Professor Horst Wildemann, TU München, zeigte am 31.10.2022 in der FAZ: 

Beispiele aus der Praxis der Unternehmen

  • GEA (Branche: Maschinenbau, Arbeiten mit THG_Bilanz) und
  • Porsche (Branche: Automotive, Transformations- Strategie/en)

für

  • Ziele und
  • Roadmaps,

um die Vorteile von nachhaltig Wirtschaften zu heben: 

  1. Neu-Gewinn von Produkten und Kundschaft 
     
     
  2. Wettbewerbs-Vorteile durch F+E und Innovation fest im Blick 

      
  3. Lernkurve zu besserer Produktion von Nutzen
    ( Effektivität, Effizienz, Suffizienz)  
      
      
  4. Verlässliche Partner*innen in der Lieferkette 
    v
      
  5. Qualifizierte Beschäftigte*r, Mitglieder und Teams Fördern und Halten  
     
      

   

Zauberwort Nachhaltigkeit (001, 003, 502, 933)

Bild: COSO Würfel 

   

6. Sichern von Ressourcen langfristig ( Investition, nachhaltig resilient) 
 

7. Finanzen und Geld-Mittel gehen in diese Richtungen 
  

8. Steuern_iSd_AO steuern nachhaltig Gewinne 
  

9. Und die Shareholding Stakeholder haben das nächst Mal auch was davon 
Global_Citizenship 


Vorteile, die es hat, wenn Nachhaltigkeit in der Organisation und dem/den Organ/en verankert ist. Das führe nach-haltend zu   

  1. Neu-Gewinn von Produkten und Kundschaft 
     
  2. Wettbewerbsvorteilen durch F+E und Innovation fest im Blick 
      
  3. Lernkurven-Effekte für bessere Produktion ( Effektivität, Effizienz, Suffizienz)  
     
  4. Verlässlichen Partner*innen in der Lieferkette  
     
  5. Qualifizierten Beschäftigten, Fördern und Halten von Mitgliedern und Teams 
      

Fünf Lektionen von GEA und Porsche für

  • Transformations- Strategie/en 

  • Ziele und
  • Roadmaps,

um die Vorteile von nachhaltig Wirtschaften zu heben, leited Prof. Wildemann ab: 

1.   Schau dich um: Betrachte das Umfeld  

2a  Identifiziere die Potenziale
( Inventur, statt Risk_ID Potenzial- ID

      • Kreativität der Mitarbeiter*innen 
      • Märkte, Preise 
      • Image 
      • Kosten 
      • Investition (neue Nutzen) 
      • Finanzen (Förderungen) 
      • Steuern (langfrist Planung)

2b  Bewerte die Potenziale
( Inventar, SWOT, Risiko, Chance

3a  Formuliere das Ziel
  

3b  Erstelle die Roadmap 
 

4.   Administriere die Plattformen und Kommunikation mit der Lieferkette 
  

5.   Überwache die das ganze System von 1. bis 5.
( Monitoring
 

Welche Lehren man daraus ziehen und Chancen heben kann

   

   

Zauberwort Nachhaltigkeit (001, 003, 502, 933)


Bild oben: Komponente/n in dem COSO Standard nach den Dimensionen 1. Strategie, 2. Methode und 3. Organisation  

Bild unten: Zur Dimension 2. Methode die typischen Sub- Komponente/n für eine Risiko_Management_Methode 

Zauberwort Nachhaltigkeit (001, 003, 502, 933)

Anwendungsfall: Globale Risiken, dissoziale Kräfte erkennen, Reflexion und Resilienz entwickeln

Annahmen: a. Dissoziale Kräfte sind Natur-gegeben, und b. globale Risiken wirken sich schon auf Menschen aus

Jedes globale Risiko wie aus

  • Pandemie,
  • Krieg,
  • Klima

hat Natur-gemäß in sich inhärent Kräfte, die jede Gemeinschaft sozial (dis =) auseinander treibt, sie nennt man: Dissoziale Kräfte (DS-Kräfte).  

Eine dissoziale Kraft stellt ein Hindernis (Threat) dar, das zum Beispiel den Zielen der 

    • Gesundheit ( SDG03)
    • Partnerschaft für die Ziele ( SDG17, 5P) und/oder 
    • Erholung ( SDG13)  

entgegen steht. 

Eine Dissoziale Kraft (DS-Kraft) wirkt in der Kette Gedanken-Worte-Taten schon auf Harmonie durch Verhalten (Mimik), Nachrichten oder Posts auf der Platform für eine Gruppe, egal ob das Team groß oder klein ist.


Beispiele für DS-Kräfte, die globalen Ursprung haben und auf jede*n Einzelnen wirken, sind  

  • Pandemie-Lüge (gegen SDG03
  • Zerstörung statt Resilienz-Bau ( SDG08)
  • Gefängnisse für Professor*innen und Studierenden statt SDG04 
  • Ungleiche Verteilung von CO2-Ausstoß-Menge und -Tragen-von-Folgen und Risiko (Ersticken) 
Zauberwort Nachhaltigkeit (001, 003, 502, 933)


 Bild: →treibhausgas-volumina-und-bilanz-grundlagen.html#ein-bild-von-thg-mengen-entwickeln-ist-herausfordernd


Gemeinschaft bedeutet Erkrankung von jeder Person im Staat: 

  • Ärger und vertane Zeit durch bis zu 75% Fake News (maximaler Schätz-Wert gemessen an Anzahl Posts in in Social Media von der Universität Campbridge, Publikation n_n
      
  • Stress gegen Gesundheit bis hin zu Burn-out 
      
  • Rückläufige Resilienz von Körper, Muskeln und Geist  
     
  • Wachsende Anfälligkeit Anfälligkeit im System und sinkende Fähigkeit zum Verstand (Vulnerabiliät, Ambiguitätstoleranz)  

Hypothese: Gegen dissoziales Wirken können Menschen was tun

Die Literatur geht davon aus durch Organisation ein Umfeld geschaffen werden kann, das Resilienz fördert und begünstigt. 

"Um positiv ... zu wirken, ...
[kann man] Rahmen-Bedingungen schaffen,
bei denen Wertschätzung und
respektvoller Umgang an oberster Stelle stehen"

( Bonmot Axel Singler in DUP Unternehmer Magazin 2022/10 S.63ff.) 


Nach Axel Singler begünstigt eine Organisation Resilienz, in der 

  • Reflexion 
  • über "Aspekte für Gesunde Teams" 
  • verankert sind 
  • in Statuten und auf jeder Agenda von einem Organ. 

Schritt 1 zur Nachhaltigkeit ist das Verankern: 

  1. Die Pflicht zur Reflexion kommt in die Statuen und Normen und auf jede Agenda von jedem Organ 

    Schritt 2 ist den Kreislauf schließen: 

  2. Jede*r Einzelne / Stakeholder erhält Zugang zu der Agenda und den Normen für Resilienz und für Reflexion (Kreislauf geschlossen) 

    Vision auf lange Sicht: 
      
  3. Jede*r Einzelne / Stakeholder gewinnt die Fähigkeit zur Reflexion und so den Blick auf seine Position, und damit automatisch mehr Selbstbewusstsein (möglich aber nicht versprochen, hängt von deinem Willen ab).   
     
Zauberwort Nachhaltigkeit (001, 003, 502, 933)


Bild oben: Aufbauend auf dem Bild zum Stichwort Netzwerk vom pixaby.com Darstellung der Wirk-Weise von Nachrichten und ihrer Wahrnehmung (Stille-Post- Phänomen

Bild unten von pixaby.com zu Stichworten wie Reflexion, Selbst- und Fremd- Wahrnehmung, Vorsorge 
 

Zauberwort Nachhaltigkeit (001, 003, 502, 933)

Wichtig ist zu checken: Dissoziale-Kräfte wirken Natur-gemäß, in jede*r Person, mal mehr oder weniger

Menschen die sozial in Gruppen mit 50 oder 700 Mitgliedern inter-agieren, sind in der Natur mit dissozialen Kräften einem - steigenden - Risiko ausgesetzt und haben gegen Risiko - aus Wachstum - wenig Resilienz.

Das sind Gruppen in Unternehmens-Größen.

Erfahrungen zufolge haben Gruppen in diesen Größen besondere Anfälligkeit ( Vulnerabilität), weil - genau in diesen Größen - ein Veränderung fette Dynamik bekommt: +Neue Welten, +neue Navigation, +neues Teamplay. 

Gründe für die Anfälligkeit:  

  • In der Größe von 50 Mitgliedern wachsen oft Unternehmen in ihrer Markt-/ Position:
  • In der Größe um die 350 Mitglieder wächst eine Organisation oft über sich hinaus aus, typischer Weise bei einem Wechsel:

Die neue Literatur 

  1. belässt es nun auf der Annahme und Akzeptanz, dass DS-Kräfte und DS-Wesen Natur gegeben existieren,
    und
  2. konzentriert sich auf: Vorteile und Maßnahmen, vor allem auf  
     
    1. Erkenne die Hindernisse, die durch ein Risiko in unserem DS-Wesen stecken, und auf 
       
    2. Gib Training und Mauern für Resilienz, so dass jede Person schlimme Aus-/Wirkungen von vorne herein aufdecken und verhindern /mindern kann. 

Ein Wesen aus dissozialen Kräften ("DS-Wesen") steckt, die Annahme darf man stellen, in jede*r Person im Staat. 

Jede*r hat mehr oder weniger DS-Kräfte in sich.

Sie sind auf alle nur unterschiedlich verteilt und in Einzelnen unterschiedlich intensiv: Von Pippi Langstrumpf (= Null DS-Wesen) bis Hanniball Lecter als entgegen stehendes Extrem. 


Zauberwort Nachhaltigkeit (001, 003, 502, 933)


Bild oben: Beschreibung der Positionen von Star, Question_Mark, Global_Player und Local_Hero*ine; Faktoren zur Beschreibung aus allgemein zugänglicher SWOT Literatur (vgl. →Strategische Positionen einer Unternehmung)

Abbildung unten: Illustration der allgemeinen Risiko_Management_Methode, bekannt aus →Ethik Risiko Management 

Zauberwort Nachhaltigkeit (001, 003, 502, 933)

Risiko-Identifikation: Wo die Natur dem Hirn dissoziale Streiche spielt

(→ Risk_ID: Wo die Natur im Hirn uns Streiche mit dissozialer Wirkung spielt)

Harmonie ist Zufall

Harmonie und Gleichklang sind Zustände, die dem Zufall überlassen sein können. 

Gemessen an der Zahl und Wirkung der Stress-Minuten im Verhältnis zu einem Arbeitstag von, sagen wir: 8 Stunden (vierhundert sechzig Minuten), bedeuten 5 Minuten Stress gleich 1 Prozent und 99% Potenzial für Harmonie. 

Die Wahrscheinlichkeit für die Harmonie

  • kann mit dem*der besten Freund*in 99% sein, sie
  • ist aber mit steigender Zahl der Mitglieder in der Gemeinschaft (Clique, Familie, Verein, Unternehmen, Politik) immer geringer. 
Zauberwort Nachhaltigkeit (001, 003, 502, 933)

Die maximale Wahrscheinlichkeit für Harmonie und Gleichklang liegt bei, sagen wir 99%. 

Wir treffen weiter die Annahme, dass die Wahrscheinlichkeit für Gleichklang in der Politik bei mindestens 51% liegen muss, 
denn nur sonst ist Demokratie nicht möglich.  

Das heißt: Die Extremen, zu 49% ihrer Zeit, 

A. leben in Zuständen von sozial auseinander gehender (Dis-) Harmonie (Missklängen)

und/oder

B. sind dis- sozial/en Kräften ausgesetzt 

und/oder 

C. verstärken sie 

oder/und 

D. sind dem Stress der Konzentration ausgesetzt, den Dis-Harmonien zu begegnen 

Bei D hat man entweder

D.1 ausreichen Stress- Resilienz 

D.2 die Flucht ergriffen

oder 

D.3  sich mit C. arangiert. 

Harmonie kostet Arbeit (Zucker-/Energie)

Das Gehirn ist der größte Verbraucher von Energie /-Reserven im Körper, gemessen in Einheiten von Zucker. 

Es ist ein Programm der Natur für das Leben von Wesen, möglichst viele Reserven zu halten, und nicht mehr zu verbrauchen als da ist oder sein wird - nachhaltig eben. 

Deshalb versucht es oft, Umwege zu vermeiden - spart Energie. 

Die passende Strategie bei auftretender Disharmonie: 

  • Aufwand zur Klarheit  
  • Nix und Resilienz gegen Stress aufbauen und/oder 
  • Stillhalten, möglichst wenig Aufwand.  
Zauberwort Nachhaltigkeit (001, 003, 502, 933)

Harmonie erfordert Aufwand durch (neuronale) Trainings

Weil die Wahrscheinlichkeit, dass dis- sozial/e Kräfte auftreten und wirken, bis zu (darüber hinaus platzt die Demokratie) 49% sein kann, hat die Geschichte für bestimmte Beruf-Gruppen so etwas wie einen Kodex geschaffen. 

Mit Netiquette, Ettikette, Programm für Training und Resilienz und allem drum und dran. 

Zauberwort Nachhaltigkeit (001, 003, 502, 933)

Nur einige haben's drauf

In einer Organisation ohne Kodex ist die höchste Wahrscheinlichkeit, dass dis- sozial/e Kräfte auftreten und wirken können, bei 49%. 

Bis dahin ist Gleichklang zu 51% möglich. Darüber hinaus kollabiert er. 

 

Zauberwort Nachhaltigkeit (001, 003, 502, 933)

Ich war mal auf Borabora und die Einwohner dort vermiesten sich gegenseitig alles, wann immer es möglich war. 

Einen davon habe ich gefragt was los war, und er sagte: "Das weiß niemand, und dabei herrschte hier früher nur Harmonie. 

Mähnsch Kinnahs, rief ich. 

In meinem Land sagt eine Statistik:

Vor hundert Jahren hätten nur 15% eine Grundschule besucht.

Heute seien es 99%. 

Vor fünfzig Jahren hätten nur 15% eine Reife ( Kompetenz) bescheinigt bekommen, das Hirn an einer Beruf- und Hoch-Schule zu gebrauchen. 

Heute seien es im Jahr 50%. 

Mähnsch Kinnahs, ihr seid so nah dran, die 51% Harmonie nachhaltig zu erreichen. 

Strengt euch also mal an. 

Seit dem die in Borabora das gecheckt haben, geht es denen jedenfalls wieder gut. 

[ Bonmot, nach eigenen Angaben inspiriert aus Erinnerungen an Käptn Blaubär in: Die Sendung mit der Maus; Quelle n_n

Fun_Fact/s: 

https://www.destatis.de/DE/Themen/Gesellschaft-Umwelt/Bildung-Forschung-Kultur/Bildungsstand/_inhalt.html von DESTATIS

Kurznachrichten schwächen die Resilienz gegen dissoziale Kräfte

Aus Publikationen der diversen Wissenschaften**1 sind zwei allgemeine Phänomene in der Kommunikation bekannt sind:

Phänomen A  - Nur Fragmente (einzelne Puzzle-Teile) 

  • Inhalte von Kurznachrichten sind nicht eindeutig

(in dem Sinn: Wer hat was, wann, auf welche Weise und in welchem Kontext [Bezug] genau gesagt oder getan, und warum),

  • sondern enthalten vielmehr Fragmente von einer/ Aussage/n

(meist in der Passiv-Form „Es sei/wurde etwas…“).

  • Empfangende einer Nachricht
    • verbinden mit den Fragmenten eigene,
    • neuronal vor-gespeicherte Bild-Elemente
      (Gedanken, ähnlich wie Mosaik-Steine oder Puzzle-Teile) und
    • setzen sie zusammen zu einer wahrgenommenen Aussage,
    • die ggf. anders ist oder anders wahrgenommenen ist oder wird**2 

Hinzu komme oft, dass

  • ein*e Empfangende*r
  • beim Antworten/Replizieren/Weiterleiten der Nachricht
  • nicht bloß (versucht) die Aussage wieder (zu) geben,
  • sondern eine eigene Wertung/ Bewertung
    - bewusst oder unbewusst - 
    ihr hinzu geben wird. 
Zauberwort Nachhaltigkeit (001, 003, 502, 933)

Fußnoten 

**1 Aus Fachbereichen wie: Anthropologie, Sprachwissenschaft, Soziologie, Politikwissenschaft, Wirtschaftswissen- schaften (BwL, VwL), Kommunikationswissenschaft, Neuronale Gehirn-/ Forschung (Humanbiologie, Psychologie) oder/und Sportwissenschaft – und ihren gegenseitigen Schnittstellen (vgl. →Übersichten zum FZulG), und zwar zu Themen-Bereichen wie:
Fake im Internet“, Cyber-Kriminalität, Macht/-Missbrauch, Hass/ Rassismus/ Fremdenfeindlichkeit/ Hooligans, Schmähe („Schwarze Sau“) oder Panik,
und zur Erforschung ihrer Phänomene und ihrer Ursachen;
Beispiel/aktueller Beitrag, der zufällig passt: Verhaltensökonom Armin Falk: Warum wir uns so selten gut verhalten, https://markt-und-mittelstand.podigee.io/8-neue-episode 30.09.2022, ab Minute 05:00 Dauer 10 Minuten)

**2 Schon allein durch diese – rein biologische Mechanik – sind Abweichungen

  • in Inhalt und Zweck,
  • zwischen einer (gemeinten) Aussage eines*r Sendenden, und
  • der (zusammen gesetzt) wahrgenommenen Aussage eines*r Empfangenden

dann besonders hoch, wenn

  • Vorstellungen, Bilder und Erfahrungen von beiden
  • sehr weit auseinander liegen.

Abweichungen sind als „Stille-Post- Phänomen“ bekannt.

Zauberwort Nachhaltigkeit (001, 003, 502, 933)

Bild: Illustration der Natur-gegebenen Abläufe für die Reaktion im Gehirn auf Impulse durch Informationen von außen. 

Eine Reaktion kann nur entweder 1. Ablehnen (Ergebnis: Flucht), oder 2. Starre (Stillschweigen) oder nur 3. Zuneigen ( Fun_Fact: übersetzt ist das aggression) sein. 

Der Begriff "Neurotypisch" entstammt der Seite https://de.quora.com/Was-sind-die-größten-Hoffnungen-und-Ziele-von-Psychopathen Stand 19.10.2022, auf der Fragen von gesunden Menschen der Blick auf diese aus der Sicht von Psychopathen versucht wird zu vermitteln. 

Chance-Identifikation: Reaktion ist unbewusst, Reflexion stärkt Bewusstsein 

Reaktion ergibt sich, wie die Nerven-Bahnen (neuronal) auf Informationen von außen, die die Sinne (Sehen, Hören, Riechen, Schmecken, Fühlen) trainiert und/oder eingestellt sind. 

Bei Vielzahl von Information muss gefiltert werden. Der Filter läuft jedenfalls unbewusst ab, ist aber bewusst oder unbewusst eingestellt oder/und bewusst trainiert. 

Reflexion trainiert das Bewusstsein, also auch das Selbst-Bewusstsein. 

Bonmot: Jugend-Trauma vom Großvater des Verfassers aus der Schul-Szene im Mathematik-Unterricht, in der der Lehrer dies sagte. Und er sich dachte: "Ich weiß nichts, macht: Nichts." 


Phänomen B - Noch weniger Fragmente (Puzzle-Teile selektiert /aussortiert) 

  • Die Art und die Weise,
      
    • welche neuronal gespeicherten Fragmente
    • ein Mensch für sein Bild (Aussage)/ für sich zusammen setzt,
      und
    • welche er um seine (eigene) Bewertung ergänzt,

beeinflusst wesentlich die,
in der Neurobiologie nachgewiesene Mechanik
der so genannten „selektiven Wahrnehmung“:

Unbewusst selektiere**3 das Gehirn,

    • von allen Signalen und Informationen aus dem Umfeld,
    • für die eigene Wertung/Bewertung (Einstellung)
    • diejenigen Fragmente/ Kurznachrichten (Comic-Sprechblasen) heraus,
      • die den vor-gespeicherten und vor-eingestellten eher entsprechen,

und es

    • ignoriere in der Regel diejenigen,
      • die das nicht tun.**4

 


**3 Das unbewusste Selektieren wird meist als „emotional gesteuert“ bezeichnet, abgeleitet aus Messungen von Ort und Intensität der Aktivitäten in den Hirnregionen, die für Emotio einerseits und Ratio andererseits verantwortlich sind.

**4 Unter anderen bekannt als „Was-nicht-kann-das-nicht-sein-darf- Phänomen


Du hast nur drei Reaktionen zur Auswahl 

Zauberwort Nachhaltigkeit (001, 003, 502, 933)

Bild: Illustration der nur 3 Möglichkeiten zur Auswshl. Eine Reaktion kann nur sein: entweder 

  1. Ablehnen (Ergebnis: Flucht), oder
  2. Starre (Stillschweigen) oder nur
  3. Zuneigen ( Fun_Fact: übersetzt ist das aggression). 

Folgewirkung Phänomen C: Spaltungen 

können von "bloß alles Ärger" bis zu Spaltung/en in und/oder von der Gemeinschaft führen**5 führen (beziehungsweise Bindungen an diese verhindern).

Eigentlich müsste jede*r denken:

  • Allen geht es am besten,
  • wenn ich das poste, was
  • der*dem Empfänger*in am meisten Nutzen bringt.

Da muss man sich vor dem Senden die Sieben_W_Fragen fragen. 

Wenn das für eine*n Sender*in von dir als Empfangende*r in einer Nachricht nicht der Fall ist, dann musst du das mit den 7W leider auch beim Empfangen tun.   


Zauberwort Nachhaltigkeit (001, 003, 502, 933) Zauberwort Nachhaltigkeit (001, 003, 502, 933)

**5 Als wir in einem Workshop zu Krisen in Unternehmen und Vereinen den ersten Entwurf der Folien in diesem Abschnitt, unbedarften Personen zum Test vorlegten, sagte eine davon spontant: "Genau das passiert in meiner Firma gerade auch." 


Wenn es stimmt,

dass - einer Studie aus Cambridge zufolge - in einem sozialen elektronischen Medium (Stichproben) 15-75% Fake-News sind, 

und wenn man annimmt,

dass jemand
zwischen 2 und 4 Stunden in einem elektronischen Medium sozial unterwegs ist,

dann sind

die Hälfte oder das Viertel der Zeit von unserem Arbeits-Tag

zu 15-75% mindestens ärgerlich, das heißt: voll Stress. 

 

Das würde bedeuten:

  • Von unserem Arbeits-Tag sind statistisch mindestens (15% von 120 =) 18 Minuten jeden Tag versaut. 
      
  • In der Spitze sind das (75% von 4 =) 3 Stunden voll Ärger und  Stress jeden Tag. 

Nun, dagegen kann man was tun.   

(Um Resilienz zu erlangen.) 

Wie Reflexion und andere "Aspekte für Gesunde Teams" vor dissozialen Streichen schützen können

(Quelle für die Aspekte: Axel Spingler, Reflexion muss gefördert werden, DUP Unternehmen Magazin 2022/10)

Was Reflexion bewirkt und was "Aspekte für gesunde Teams" sind

Reflexion bewirkt Training der Früherkennung von Ursachen für das Auftreten und und Wirken von dis-/ sozial/en Kräften, um Aufwand und Zeit für das Beseitigen von einer späteren Katastrophe zu vermeiden. 

Von jedem einzelnen Mitglied, das es trainiert, erhöht das die Resilienz, und dazu die von der Gemeinschaft /dem Team, je mehr es trainieren. 

Außerdem steigert das (Mitglied und gesamt) Resilienz gegen eine Katastrophe, Ambiguitätstoleranz für Unsicherheit (so lange nachhaltig, wie man trainiert / Lebenslanges_Lernen betreibt).  

Dafür muss die Reflexion in die Gruppe /den Kodex der Gruppe manifestiert sein. Das geht in zwei Schritten

            1. Verankern (Anker setzen) und 
                
            2. Anbinden, Tun und Verteilen 

und hat drei Dimensionen (Ecken und Kanten): 

Dimension A: Alle

die Gesamtheit /das Ganze der Person oder der Gemeinschaft (klein, Verein, Betrieb, Staat).

Reflexion in den Kodex verankern:

Pflicht zur Reflexion

    • in den Statuen und Normen und
    • auf jeder Agenda

von jedem Organ. 

Dimension B: Jede*r Einzelne 

Kodex-mäßig jedem Mitglied der Gemeinschaft zu A Zugang geben   

Durch A und B gewinnt jede*r Einzelne / Stakeholder Reflexion, Kompetenz und Resilienz

Gleichzeitig gewinnt sie*er den Blick auf seine eigene Position, und

gewinnt damit automatisch mehr Selbst-/Bewusstsein (möglich aber nicht versprochen, hängt von deinem Willen ab) und ist gesünder [ SDG03]. 
 

Ist jede*r Einzelne gesünder,
ist das Team gesünder -
und anders herum et vice versa. 

Dimension C: Bindeglieder zu A 

sind nachfolgend dargestellt:  

Zauberwort Nachhaltigkeit (001, 003, 502, 933)
  • Aufgaben-Klarheit 

     
  • Zuordnung von Aufgaben zu Rollen ( Funktion/en) klar gemacht 

Fun_Fact: #rollen-beispiele-und-hinweise

♦ Team-Regeln (Satzung) 
 
 

♦ Ziel-Klarheit ( Text-Form)  

 

♦ Verhaltens-Normen und -Bilder zur: Wertschätzung, respektvollem Umgang (SGD § 12 Satz 2, Text-Form
 

4. Rollen-Klarheit ( Funktion/en) 

 

5. Art und Weise wie inter-agiert wird (Plattform zur Information und Kommunikation

 

6. Transparenz in alle Richtungen ( Finanzen

7. Aufgaben-Klarheit 

 

8. Zuordnung von Aufgaben zu Rollen ( Funktion/en) klar gemacht 


9. Transparente Kommunikation (Ziel-Aufgaben Follow-up, Monitoring)  

Praxis-Beispiel wie "Aspekte für gesunde Teams" in die Organisation von KMU und Vereinen verankert sind

( KMU)

Zauberwort Nachhaltigkeit (001, 003, 502, 933)


Abbildung: Matrix-Illustration Wo "Aspekte für gesunde Teams" einen Anker in der Organisation haben können 

Praxis-Beispiel von "Aspekten für gesunde Teams", die angemessen an der Organisation gemessen sind

Zauberwort Nachhaltigkeit (001, 003, 502, 933)

In kleiner Gruppe durch mündliche Absprache geregelt und in Posts der Applikation abgebildet:

♦ Team-Regeln (Satzung) 

♦ Ziel-Klarheit ( Text-Form)  

♦ Verhaltens-Normen und -Bilder zur: Wertschätzung, respektvollem Umgang (SGD § 12 Satz 2, Text-Form
 

In kleiner Gruppe...

...sind Admin und Mitglieder in der Gruppe abgebildet:  

4. Rollen-Klarheit ( Funktion/en) 

...sind in den Posts abgebildet die: 

5. Art und Weise wie inter-agiert wird (Plattform zur Information und Kommunikation

 

...wird durch Absprache schnell geschaffen die: 

6. Transparenz in alle Richtungen ( Finanzen

Jede*r der kleinen Gruppe bildet in der Applikation (neben Admin, Gruppen-Info) und in den Posts ab ihr*sein Verständnis von:  

7. Aufgaben-Klarheit 

 

8. Zuordnung von Aufgaben zu Rollen ( Funktion/en) klar gemacht 


9. Transparente Kommunikation (Ziel-Aufgaben Follow-up, Monitoring)  

Einrichtungen, die für kleine Gruppen ausreichend sind, sind dies ab der kritischen Grenze zur großen Einheit nicht mehr. 

Nachhaltigkeit bedeutet: Investition in  Infrastrukturen für die neun Ziele oben. 

Vgl. SDG04, SDG09, Global_Citizenship, Verantwortung wird größer, mehr Sorgfalt wird erforderlich 

Zauberwort Nachhaltigkeit (001, 003, 502, 933)

Bild zu rechts: Tabelle für zwei typisierte Beispiel-Gruppen, wie Geschäftsführende die Qualität jedes Faktors der Organisation einschätzen. 

Die Maß-Grade sind entnommen von DIIR RevS Nr.3: 

3 = voll erfüllt
2 = leichtes Verbesserungspotenzial
1 = deutliches Verbesserungspotenzial
0 = unzureichend
n. a. = nicht anwendbar  

Gemessene Resilienz anhand der Aspekte

Frage: Hat jede Person der Gruppe entsprechend seiner Rolle (rechts) zu jeder, und in angemessener Zeit auf die nachfolgenden Inhalte ?  

Zauberwort Nachhaltigkeit (001, 003, 502, 933)


Man kann sagen, dass wenn der Test "bestanden" ist, eine Gruppe ausreichend Resilienz gegen dis-/ sozial/e Kräfte entwickelt hat, weil bei Dis-Harmonien alle in kürzester Zeit auf den Stand gebracht sind. 

Bei gleicher Stress-/Faktoren-Situation ist eine Gruppe mit höheren Werten resilienter und nachhaltig/er, weil mit höherer Wahrscheinlichkeit der Bestand der Gruppe über den nächsten Sturm hinaus noch (nach) hält. 

Darüber hinaus deckt der Test Anhaltspunkte und Richtungen auf (Orientierung), wo die Gruppe steht uns sich verbessern kann. 

 

Checkliste Statuten-Resilienz

siehe →Statuten auf Nachhaltigkeit checken (001, 921, 933, 960, 991)

PS Was Geschichten lehren

"Der Angriffskrieg ... ist ... das größte Verbrechen gegen das Volk ..., in dem er alle Hoffnungen und Aussichten auf eine blühende freie Gesellschaft in unserem Land durchstreicht. ...

Diplomatie ... [ist] an den Tiefpunkt gelangt ... und ... ein Anhängesel der propagandistischen Maschine [geworden]. ... 

Die ... Führer ... begreifen nicht, dass die ... Außenpolitik ... ruiniert ist. 

... im Außenministerium [ist] die Wahrnehmung der Welt von der ... Propaganda bestimmt. 

[Das Führungsorgan] ... wollte das hören, worauf es hoffte, und nicht was wirklich passiert ist ...

und so begann ein Wettbewerb, wer wen übertrumpft. ... 

Die Propagande in den internen Berichten des Außenministerium, - und die Unmöglichkiet, kritische Anmerkungen ... zu machen -, haben mit den Jahren zu einem - immer gefährlicheren - Bruch ... mit der Realität geführt. ... 

Viele hätten der ... Lüge [aus dem Führungsorgan] bereitwillig zugestimmt. 

So hätten sie sich ... überzeugt, dass sie keine Verantwortung ... trügen sondern nur Anordnungen ausführten. ...

Mehr noch habe ... beunruhigt ..., dass unser ... kriegerisches Verhalten bei vielen Stolz hervor gerufen hat, ... [kurz] nach Kriegsbeginn habe ... Hochstimmung geherrscht."  

  

Preisfrage: Woher entstammt der zitierte Text? 

In der Tat hätte das ein Diplomat in 1939 auch so aufschreiben können. 

Dem Verfasser kennt hier allerdings keine ( n_n) Quelle. 

Wörtlich zitiert aus der FAZ 31.10.2022  von: Reinhard Veser, Bruch mit der Realität, Ein Bericht aus dem Innenleben des russischen Außenministeriums 

In der Tat erzählt der Roman so wie hier von den Geschichten, wie Unglück über ein Volk kommt, weil dessen Minister "Lügen auf Lügen auf immer neue Lügen [verbreiteten] - wenn man einmal damit anfing, musste man weitermachen" (S.296) -, und zwar an einen eitlen König, der Wahrheit nicht sehen wollte.    

Die Zeilen oben sind allerdings nicht aus dem Roman. 

Das Theorem vom optimalen Be-/Nutzen von Informations-Technologie (IT)

A little bit fun fact / Ein bisschen Fun_Fact

Zauberwort Nachhaltigkeit (001, 003, 502, 933)

Bild-Quelle: pixabay.com

A single person within an economy and
the economy itself

relate to each other

as does, in mathematical and/or statistical theory:

an element and the total.

   

Eine Einzelne Person innerhalb einer Gemeinschaft zum Wirtschaften (Staat) and
the Wirtschafts-Gemeinschaft selbst 

verhalten sich zu einander gegenseitig 

 - in mathematischer und/oder statistischer Theorie heißt ausgedrückt: - wie sich zu einander gegenseitig verhalten   

Ein Element und das Ganze ( System).

The result (or: resulting variable y) and
the variable behaviour (x)

relate to each other

as x and y do, experessed in mathematieal theory:

y = f(x).

Or, in words of operations research theory:

the objective value y 

and the

decision rule (x)

do relate to each other in any way, with we're looking for 

the max/min/other Point
in y=f(x) 

under the restriction

Ax < b

A = resources' space, b = vector with cap values for each resource 

Or as the relate-to-each-other thing works in network theory with the output and the input. 

   

Das Ergebnis (oder die: Unabhängige Variable y) and
das variable Verhalten (x).

verhalten sich zueinander

wie es x und y tun, ausgedrückt in den Zeichen der mathematischen Theorie:

y = f(x).

Oder, in Worten von Operations Research Theorie/n:

Ein Ziel-Wert y  

und die  

Entscheidungs-Regel (x)

verhalten sich zu einander in irgend einer Weise, wobei wir suchen nach  

dem max/min/sonstigen Punkt
in y=f(x) 

und zwar unter der Nebenbedingung 

Ax < b

A = Ressource/n-Raum, b = Vektor der Obergrenze für jede Ressource 

Oder wie es sich mit dem Zu-einander-Verhalten verhält in Netzwerktheorien mit dem Output und dem Input.

The Theoreme of the Optimal Utility in Information Technology:

IF

the objective function

y of the single person within an information economy or technology     

is represented by the

maximal Utility for both,

        • the singular AND
        • the total economy   

AND IF

the decision rule x
of a each single person within the economy /technology group

is variable in 

AND IF

the chosen decision x

is, for EACH SINGLE person within the economy, been given by

    • an Allocation of Information    

    • which appears to result in
       
    • an Optimal Information Utility y (= OIU)
    • for the Receiver 
      (or, in what one believes an Utility to be optimal for the receiver),
       

THEN

there is an optimal value for OIU (current, sustainable)  

Y which ist optimal for the TOTAL economy  

given together with the optimal value for OIU 

y = f(x)

which is optimal for EACH SINGLE person within the economy.

Thereby,

the restriction vector b is that, enerally, you do not certainly know what is of use for the Receiver.

However, 

q_e_d by evidence 

Das Theorem vom optimalen Be-/Nutzen von Informations-Technologie:

WENN

die Ziel- Funktion 

y einer EINZELNEN PERSON innerhalb einer Informations- Ökonomie oder -Technologie     

wiedergegeben ist durch 

den maximalen Nutzen für beide,

        • der EINZELNEN PERSON AND
        • the Ökonomie als GANZEs    (Staat) 

UND WENN 

nunt die Regel für eine Entscheidung /Handlung x
von der EINZELNEN PERSON   innerhalb der Ökonomie-/Technologie-Gruppe 

iund wenn das die Variable ist für   

      • Information Anzubringen (posten)
      • im gegebenen Informations-Raum der Technoloy   ( Cyber Raum) 

UND WENN

die gewählte Entscheidung x

ist für JEDE EINZELNE PERSON im Staat dadurch gegeben, dass 

    • Ein Anbringen (posten) von Information    

    • sucht das Ergebnis in 
       
    • dem optimalen Informations-Nutzen y (= oIN)
    • für den*die Empfänger*in 
      (oder, in dem was due glaubst was einen Nutzen hat, der optimal für den*die Empfänger*in ist), 
       

DANN 

gibt es einen optimalen Wert für oIn (gegenwärtig und nachhaltig

Y der optimal (oIn) ist für das GANZE der Öknomie  

und der zusammen gegeben ist mit dem optimalen Wert  

y = f(x)

der optimal (oIN) ist für JEDE EINZELNE Person innterhalb der Ökonomie.

Dabei

ist der Schranken-Vektor b grundsätzlich so, dass du nicht genau weißt was für den*die Empfänger*in von Nutzen ist.

Wie auch immer, 

q_e_d ist evident 

Thus,

"two plus two is more than four" ( Bonmot Volksmund)

or

"the total is more then the @sum of its elements" ( Bonmot Schopenhauer n_n).

Hayek has said that

the knowlegde of the Society

is bigger

than the @sum of the knowledge of each of the individuals.

And that the difference is called tradition [or even culture]. 
(Source FAZ 1990ies). 

Tradition which sustains know-how over several generations is sustainable. 

Theoreme Brainchild & © 1990ies  


Theoreme & fun fact end. 

Deshalb gilt,

"zwei plus zwei sind mehr als vier" ( Bonmot Volksmund)

or

"Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile" ( Bonmot Schopenhauer n_n).

Hayek habe gesagt:

Das Wissen der Gemeinschaft (Gesellschaft) 

ist größer 

als die Summe des Wissens von jedem Individuum.

Die Differenz nennt man Tradition [oder: Kultur]. 
(Quelle: FAZ 1990er Jahre). 

Tradition, die Wissen über mehrere Generationen nach hält, ist nachhaltig

Theorem Kopfgeburt & © 1990er Jahre  


Theorem & Fun_Fact Ende.

Bilanziell ein alter Hut (Wortspiele) 

Das Theorem sagt einfach nur: 

Allen geht es am besten, wenn ich das poste,
was der*dem Empfänger*in am meisten Nutzen bringt.

   

Wie du den Umgang mit deinem Asset wünschst, 
so geh auch mit jedem fremden Asset um. 

Kaufleute kennen diesen Spruch mit Geld
Vielleicht auch interessant #goldene-bilanz-regel.

Wort-Spiele: 

Level 1 ist Eigen- Verantwortung für sich selbst ( Grundmodell_Finanzen_zum_Leben).

Eigen- Verantwortung   verhält sich zu   Fremd- Verantwortung 

wie  

Eigen- Kapital ( EK)   und   Fremd- Kapital ( FK

sich zu einander verhalten, oder wie 

Eigen-Wahrnehmung  und   Fremd-Wahrnehmung 

es tun.  

In jedem Verhältnis steckt ein Bias

+++ 

nachhaltig ist Going_Concern

Bonmot zur Bilanz 

(→ Bonmot)

Eine gute Bilanz hat links nichts verloren und rechts alles im Rechten,
eine schlechte Bilanz hat links nichts im Rechten und rechts alles verloren. 
( n_n

 

Eine nachhaltige Bilanz hat auch morgen noch links nichts verloren und rechts noch alles im Rechten.

 

Nachhaltig ist Going Concern  

 

Link 4 copy: 
https://www.accountant-balk.com/material/nachhaltigkeit-zauberwort.html#bonmot-zur-bilanz   

Das Theorem sagt einfach nur:

Allen geht es am besten,

wenn ich das poste,

was der*dem Empfänger*in am meisten Nutzen bringt.**

Da muss man sich vor dem Senden einer Nachricht die Sieben_W_Fragen stellen, Planungsaufwand für meine Botschaft.  

Wenn das von einem*r Sender*in von dir in einer Nachricht nicht der Fall ist,

dann muss man sich leider auch beim Empfangen schon die 7W fragen. 

Simple Digitale_Kompetenz


Für geeignete Ziele auf die Fragen wie: Warum? oder: Wozu? 

helfen vielleicht das


Auf jeden Fall ist Verantwortung ein Ziel,

Eine Gamification für deinen nächsten Level in der Nachhaltigkeit gibt dir


Basis-Lehre: Empfänger*in-orientiert geht es allen am besten

Zauberwort Nachhaltigkeit (001, 003, 502, 933)

Bild: Open your mind for next level, Quelle: pixabay.com 


 

Fußnote

**Eigentlich das alte Lied (Volksmund): 
Was du willst, was man dir tu, 
das füg auch allen anderen zu. 


Bonmot diverse Quellen n_n 

Der hier angesprochene Wert ist: Nutzen deiner*s Gegenüber. 

Autokratie ist Selbst-Herrschaft, und hat davon wenig. 

q_e_d 

Vergleiche bitte die Werte im GG (Unantastbare Persönlichkeit, Freiheit usw.)

oder die EU_Werte, und EU_Ziele

oder SDG16 

"Ich liebe es, wenn Demokratie funktioniert"
(frei nach A-Team, Quelle siehe bitte Wege zur Wahrung der Ethik #rollen-beispiele-und-hinweise)  

Was Bias und #die-dunkle-seite-der-macht-mit-bias-umgehen sind, das kannst du dort lesen.

  

In dem Beispiel #ethik-risiko-management-ist-das-entwickeln-von-resilienz-gegen-typische-ethik-risiken wird gezeigt, welche #gefahren-zonen-mit-fremdem-vermoegen man meiden kann. 

 

Ein weiteres Beispiel zeigteine Idee, wie das Verstehen von #sinn-und-zweck-der-steuern es fördert und warum es sinnvoll ist, sich WENIGER mit  #die-dunkle-seite-der-macht-viel-unsinn zu beschäftigen als MEHR mit 

#der-rechte-sinn.


7W Checklisten für dich

siehe →Statuten auf Nachhaltigkeit checken (001, 921, 933, 960, 991)



Zauberwort Nachhaltigkeit (001, 003, 502, 933)